Heinrich Schiller  09.04.2019 16:21

Lazarus-Projekte mit Git versionieren

Hin und wieder erstelle ich kleine Tools mit der Lazarus-IDE und versioniere diese zum Beispiel auf GitHub. Ich gehe in der Regel so vor, das ich ein Git-Repository erstelle und dort ein Projekt erstelle, in diesem Fall ein Lazarus Projekt. Soweit sogut. Nun ist es so das wenn man nicht von Anfang an bestimmte Vorkehrungen trifft, legt die Lazarus IDE zusätzliche Daten an, die man nicht Versionieren muss, damit das Projekt funktioniert. Gleich zu Begin wird ein Backup-Ordner angelegt, falls man etwas am Projekt geändert hat. Kompiliert man das Projekt, wird zusätzlich ein lib-Ordner mit Betriebssystemabhängigen Daten angelegt und eine ausführbare Datei erzeugt, womit man das Programm ausführen und nutzen kann.

Da diese Dateien immer wieder neu erstellt werden, muss man diese nicht versionieren und daher ist es empfehlenswert diese Dateien in die .gitignore-Datei aufzunehmen.

project1
/backup/
/lib/

Gleich zu Anfang nachdem man die .gitignore-Datei erstellt und im git commited hat, kann man sein Lazarus-Projekt nun im Projekt-Ordner anlegen und zum erstem mal kompilieren. Wenn man nun danach git status aufruft um Änderungen zu sehen, stellt man fest das die besagten Dateien nun nicht mehr von git beobachtet werden. Das wiederum hilft von nun an den Überblick über ein Lazarus-Projekt zu behalten. Auch das git-Repository bleibt damit sauber.